Kennenlernen

Kennengelernt haben wir uns (wie könnte es um Thomas herum anders sein) auf einer Tauchsafari..

Das Kennenlernen aus der Sicht von Sabrina

Es war ein schicksalhafter Urlaub auf den Malediven – und liebe auf den ersten Blick…

Es begann im November 2004. Eine Gruppe  von 7 Taucher aus Zürich, die sich alle kannten,  und ich als absolute Tauchanfängerin, die niemanden kannte, reisten zusammen auf die Malediven auf eine Tauchsafari.  Unser Boot, die MY Baraabaru war ein hübsches, aber sehr kleines Safariboot. Sie besass gerade mal 4 Kabinen die ca. 2x2 Meter klein waren.  Da 6 der Anwesenden entweder gute Kollegen oder ein Paar waren verlief die Kabinenzuteilung relativ schnell. Thomas und ich hatten keine andere Wahl als eine Kabine zu teilen. So lernten wir uns kennen.

Während diesem Urlaub kam man natürlich auch mal ins Gespräch und so erfuhr ich, dass Thomas früher geritten ist und eigentlich gerne wieder aufs Pferd würde. Also ergriff ich die Chance und lud ihn auf einen gemeinsamen Ausritt ein. Es blieb nicht bei diesem einen Ausritt.

Ab da an gingen wir jeden Samstag zusammen ausreiten und am Sonntag zusammen tauchen. So entwickelte sich zuerst eine gute Freundschaft und bald schon war da mehr als nur eine Freundschaft.

Gut 5 Monate nach unserem Maledivenurlaub zogen meine Mäuse und ich bei Thomas ein. Die Mäuse sind wichtig zu erwähnen, da gemäss Thomas ich nur einziehen durfte wenn die Mäuse mitkommen.

Vor etwas mehr als einem Jahr kam dann die nächste grössere Veränderung für uns. Wir fanden unser Traumhaus – und dies erst noch in Ossingen wo ich aufgewachsen bin. Wir sahen die Anzeige im Internet, fuhren vorbei um es von aussen anzusehen, dann kam eine Innenbesichtigung und wir beide waren uns sicher: Dies ist unser Haus!

Nach unserem Umzug nach Ossingen wurde es wieder etwas Ruhiger im Hause Gröbli-Wickihalder. Bis dann eines Tages, wieder im Tauchurlaub, die alles entscheidende Frage kam… (weiter im "Der Antrag").