Sabrina über Thomas

Was es genau ist das mich an Thomas so fasziniert kann ich nicht genau sagen. Ist es seine ruhige Art, sein Humor, sein Aussehen, seine Art etwas anzupacken? Wahrscheinlich alles. Für mich war es Liebe auf den ersten Blick. Als sich dann herausstellte das wir dieselben Hobbies und viele gemeinsame Interessen haben war für mich der Fall klar: Dies ist mein Mann.

Thomas ist ein eher ruhigerer Typ. Um zu entspannen benötigt er entweder Wasser das eine mindest Tiefe von 2m hat sowie eine Tauchausrüstung oder ein Tier. Tiere sind ihm unheimlich wichtig. So ist resp. sind das allerheiligste unsere Mäusefamilie. Für die Mäuse macht er alles und geht’s einer Maus schlecht geht es ihm genauso schlecht. Des Weiteren ist nichts zu Teuer für unsere "Muggels". Ist Thomas etwas gestresst im Büro und ich möchte ihn vorsichtig fragen ob er Hunger hat, muss ich nur eine Maus holen und zusammen mit der Maus ins Büro hoch. Sieht er die Maus ist die Arbeit sofort vergessen und ich kann ihn Fragen was immer ich will. Versuche ich dies ohne Maus kommt eine etwas unfreundliche Antwort "Siehst du nicht das ich Arbeite?". Genauso geht es auch mit anderen Tieren. Er hat unheimlich viel Geduld mit unserem Pflegepferd Sorella. Manchmal ist die Kommunikation zwischen ihm und Sorella nicht ganz so wie man es in der Reitschule lernen würde – aber die zwei verstehen sich und am Ende klappt alles. In der Zwischenzeit ist er sogar häufiger im Stall als ich.

Seit ich Thomas kenne gingen all unsere Ferien immer inklusive Tauchausrüstung ans Meer. Ich kam zwar in den letzten Jahren viel in der Welt herum - kenne sämtliche Orte jedoch nur Unterwasser. Dafür bin ich bald Spezialistin im Bestimmen der Familie sämtlicher Fische im Ozean – dies kann auch nicht jeder. Wenn wir nicht ans Meer können gehen wir zumindest mit Thomas Boot auf den Zürichsee. Hauptsache Wasser. Im Sommer werden sämtliche Wochenenden auf dem See verbracht. Dazu eine Zigarre und die Welt ist in Ordnung. Wenn es im Winter zu kalt ist um auf dem See zu sein wird eine Zigarre gerne auch zu Hause in Gesellschaft meines Vaters oder Andy (der Freund meiner Trauzeugin Tammy) zusammen mit einem Whisky oder einem Portwein genossen. So freuen sich Thomas und Andy jetzt schon auf unsere Flitterwochen auf der Radiance of the Seas – denn das Schiff besitzt eine Zigarrenlounge…